Mittwoch, 28. Oktober 2009

Das größte Kinderatelier Deutschlands in der 2. Runde

video

Düsseldorf, 24. Oktober 2009 – 234 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren malen zeitgleich auf Leinwänden in Düsseldorf und in Kilolo, Afrika. Das im letzten Jahr ins Guinness Buch der Rekorde gekommene größte Kinderatelier, initiiert von der Künstlerin Claudia Seidensticker, war ein voller Erfolg.

800 Leinwände, 150 Liter Farbe, 400 Pinsel, 40 ehrenamtliche Helfer, viele strahlende Gesichter, afrikanisches Essen und afrikanischer Tanz, dies alles bietet sich den kleinen Künstlern und ihren Familien am Samstag im Rheinbahndepot in Düsseldorf. Im 4.000 Kilometer entfernten Kinderdorf in Kilolo passiert das Gleiche: Kleine Künstler bemalen Leinwände. Für eine Welt gegen Hunger und Armut. In Kilolo durften sich die Künstler und Künstlerinnen schon im Vorfeld an den Wänden des Waisenhauses kreativ austoben.. Am Aktionstag bringen die afrikanische Kinder des Waisenhauses ihre Ideen und Vorstellungen auf Leinwände. Für das leibliche Wohl, den Tanz und die Musik hat der Kulturverein Eyum Anneh & Co. gesorgt: Eyum Anneh & Co. übersetzt heißt "Stimme des Volkes und der Gesellschaft". Der Verein soll die künstlerische Kreativität fördern, intensivieren und unterstützen.

"Beim kreativen Umgang mit Farben leben Kinder ihre Kreativität aus, verlassen Grenzen und fliegen über sich hinaus. Eine schöne Beobachtung. Je mehr Kinder, desto größer der Spaß“, so Claudia Seidensticker, Initiatorin des gemeinnützigen KRASS e.V., zu ihrem Engagement.

Thomas Herring von der Deutschen Bank in Düsseldorf zeichnet am Veranstaltungstag „KRASS – Das größte Kinderatelier“ als "Ausgewählten Ort im Land der Ideen“ aus: „Kunst verbindet über Grenzen hinweg und greift dabei auf eine Sprache zurück, die wir alle sprechen und verstehen. Ihre individuelle Persönlichkeit und ihren kulturellen Hintergrund bringen die kleinen Künstler ebenso in das Projekt ein wie die Begeisterung an der Malerei. Bei KRASS, dem größten Kinderatelier der Welt, werden die Nachwuchsmaler in ihrer Kreativität gefördert und mit viel Engagement von Claudia Seidensticker und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Das ist eine beispielhafte Aktion für ganz Deutschland.“

Aus mehr als 2.000 eingereichten Bewerbungen wurde „KRASS – das größte Kinderatelier“ in diesem Jahr als Botschafter für das Land der Ideen ausgewählt. Die Deutsche Bank und die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ führen den bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ bereits im vierten Jahr gemeinsam unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler durch.

Informationen im Überblick
"Größtes Kinderatelier" im Rheinbahndepot in Düsseldorf am 24.10.2009

Für das leibliche Wohl, den Tanz und die Musik hat der Kulturverein Eyum Anneh & Co. gesorgt: Eyum Anneh & Co. übersetzt heißt "Stimme des Volkes und der Gesellschaft". Der Verein soll die künstlerische Kreativität fördern, intensivieren und unterstützen. Der Tanz "Obasinjom" entstand erst um 1910. Obasinjom wird bezeichnet als Maske des Männerbundes (Gottes Medizin), die Hexer/n durch ihre Spiegelaugen erkennen und symbolisch sowohl zu Wasser und zu Lande (Kopf des amphibisch lebenden Krokodils) als auch in der Luft (Kopfschmuck aus Vogelfedern) verfolgen kann. Die Zeit hat sich geändert und wir werden Obasinjom als traditioneller Tanz aus Kamerun vorführen. Heutzutage dürfen Frauen und Kinder mittanzen.

Der Stand, mit Schmuck, Taschen und Bildern aus Tansania, war von unserem Kooperationspartner, dem Verein Amani (siehe Link). Die Informationen zur Strategie und Ausrichtung des Vereins finden Sie auch in der Pressemitteilung. Die Kinder der Aidswaisendorfes in Kilolo haben zeitgleich zu unserer Veranstaltung auch auf Leinwänden gemalt.


Der gemeinnützige Verein KRASS e.V.

will dazu beitragen, die kulturelle Kinderarmut in Deutschland entscheidend zu bekämpfen und geeignete, wirkungsvolle und vor allem nachhaltige Maßnahmen für ein kinderfreundlicheres Deutschland zu finden. Das Konzept des Vereins beinhaltet die direkte Förderung von Kindern durch Patenschaften sowie den Aufbau eines dichten, ineinander greifenden Netzwerkes von Einrichtungen, Unternehmen, Vereinen, Verbänden und anderen Institutionen aus Politik, Wirtschaft und Kultur, die gegen Kinderarmut vorgehen wollen. - Weitere Informationen

Der Amani Kinderdorf e,V.

mit Sitz am Niederrhein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinderdörfer in Afrika auf der Basis „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu errichten. Das bedeutet vor allem die Angliederung von Ökonomiebetrieben zur Erwirtschaftung des Lebensunterhaltes, so dass die Dörfer später, weitgehend unabhängig von Spenden, in der Lage sind, sich selbst zu tragen. - Weitere Informationen

center.tv (Video)

ist der Fernsehsender für die Regionen Düsseldorf, Neuss und Mettmann. Präsentiert werden Nachrichten aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur sowie anspruchsvolle Reportagen und Talksendungen zu Themen, die die Region bewegen. Davon überzeugen sich laut Marktforschung regelmäßig rund 320.000 Zuschauer. Sie empfangen center.tv Düsseldorf über das Unitymedia-Kabelnetz auf Kanal S18 und im Internet via Web-TV. - Weitere Informationen

Sonntag, 25. Oktober 2009

Kinder entdecken Kunst

Kinder entdecken Kunst
Auf den Spuren großer Künstler

Was haben die Künstler Joan Miró, Pablo Picasso, Henri Matisse und Wassily Kandinsky gemeinsam? In unserer Reihe Kinder entdecken Kunst begeistern sie schon kleine Leser ab 6 Jahren!
Die Autorin Britta Benke hat in ihren Workshops ein neuartiges Konzept entwickelt, um Kinder spielerisch an die moderne Kunst heranzuführen. Sie nimmt kleine Leser mit auf eine spannende Reise durch den Kosmos der klassischen Moderne: Kindgerecht und leicht verständlich werden Leben und Werk, Farben und Materialen, Stile und Bildthemen der einzelnen Künstler vorgestellt. Dabei lässt sie der kindlichen Fantasie größtmöglichen Raum, denn im Vordergrund steht der Spaß an der Kunst. Ein kleiner Kreativteil am Schluss gibt Anregungen, selbst nach Lust und Laune den Pinsel zu schwingen.

Britta Benke
Wer ist eigentlich dieser Picasso?
ab 8 Jahre (Verlagsangabe: 6 Jahre), Kindermann Verlag Reihe Kinder entdecken Kunst, 44 S., Halbleinen, Pappband matt kaschiert, Fadenheftung, durchgängig 4-farbig, ISBN 978-3-934029-27-9, 15,50 € [D], sFr 27,80
Woran erkennt man eigentlich einen Picasso? Was sind das für Dreiecke, Vierecke und andere geometrische Formen in seinen Bildern? Welche Farben verwendete der Maler besonders gerne für Harlekine und Zirkusakrobaten? Womit hat er noch gearbeitet außer mit Ölfarben und Pinsel? Und was heißt eigentlich "kubistisch"?
Auch im zweiten Band der Reihe Kinder entdecken Kunst begibt sich die Kunstpädagogin Britta Benke auf eine vielschichtige Entdeckungsreise durch das Leben und Werk eines außergewöhnlichen Künstlers. In der Begegnung mit Picassos Bildern und Skulpturen erleben Kinder ab 6 Jahren das künstlerische Zusammenspiel verschiedenster Materialien, geometrischer Formen und Farben. Angeleitet durch weiterführende Fragen werden Kinder zur aktiven Teilnahme und kreativen Auseinandersetzung mit Picassos Bilderwelt inspiriert.

Wer ist eigentlich dieser Miró?
44 S., ISBN 978-3-934029-26-2, 15,50 € [D] / sFr 27,80
Jeder Maler malt anders. Aber woran erkennt man zum Beispiel einen „Miró“? Welche Farben verwendete der berühmte spanische Maler besonders gerne? Was sind das für Figuren und Zeichen, die uns in seinen Bildern immer wieder begegnen? Mit welchen anderen Materialien hat er noch gearbeitet? Und was heißt eigentlich „surrealistisch“? Die Kunstpädagogin Britta Benke nimmt Kinder ab 6 Jahren mit auf eine spannende Reise durch Joan Mirós farbenfrohe Bilderwelt. So erfahren Kinder, was das Besondere an Mirós Kunst ist und was ihn von anderen bekannten Malern unterscheidet. Ein Kreativteil gibt Anregungen, selbst zu malen und Miró nachzueifern.

Wer ist eigentlich dieser Matisse?
44 S., ISBN 978-3-934029-30-9, 15,50 € [D], sFr 27,80
Auch im dritten Band der Reihe Kinder entdecken Kunst begibt sich die Kunstpädagogin Britta Benke mit ihren kleinen Lesern auf Entdeckungsreise – diesmal durch Leben und Werk des berühmten französischen Künstlers Henri Matisse. Kindgerecht werden die Besonderheiten einiger Werke erläutert, weiterführende Fragen regen die Kinder zur kreativen Auseinandersetzung mit der Bilderwelt von Matisse an.



Wer ist eigentlich dieser Kandinsky?
44 S., ISBN 978-3-934029-32-3, 15,50 € [D], sFr 27,50
Auch im vierten Band der Reihe Kinder entdecken Kunst begibt sich die Kunstpädagogin Britta Benke auf eine spannende Entdeckungsreise – diesmal durch Leben und Werk des russischen Künstlers Wassily Kandinsky. Sie entführt kleine Leser ab 6 Jahren in die fantastische Welt seiner vielschichtigen Arbeiten und erklärt, wie Farben, Formen und Musik in den Werken Kandinskys zusammenhängen: blaue Kreise, rote Quadrate und gelbe Dreiecke – und jedes Element klingt auf seine Weise! Anhand zahlreicher Bilder und Fotos werden viele Fragen rund um Kandinskys Schaffen kindgerecht und anschaulich beantwortet. Ein Kreativ-Workshop regt dazu an, auf den Spuren Kandinskys selbst tätig zu werden.

Britta Benke, geb. 1960, studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Romanistik in Göttingen, Münster und Bonn. Nach dem Abschluss des Studiums war sie u. a. mehrere Jahre im Verlagswesen tätig und verfasste 1994 als freie Autorin ihr erstes Kunstbuch über die amerikanische Malerin „Georgia O’Keeffe“. Seit 1997 ist sie im Bereich Museumspädagogik für Museen und Schulen in Nordrhein-Westfalen tätig, für die sie Workshops für Kinder im Grundschulalter konzipiert und durchführt.

Freitag, 23. Oktober 2009

Schnitzen ist keine Hexerei

Frank Egholm
Schnitzen mit Kindern - Kreativ und einfach
durchgehend farbig, geb., 56 S., ISBN-10: 3-7725-2032-4, ISBN-13: 978-3-7725-2032-7, 16,50 EUR
Kinder haben sehr viel Freude daran, Figuren, Spielzeug und viele andere Dinge aus Holz zu schnitzen. Messer haben schon immer eine große Anziehungskraft ausgeübt, besonders auf Jungen … Mit einem Messer etwas zu schnitzen birgt viele Qualitäten in sich. Es ist eine einfache Möglichkeit, etwas zu schaffen und zu formen, es stärkt die Konzentrations- und die Koordinationsfähigkeit und fördert die Willenskraft. Außerdem ist Schnit­zen sehr gut für den Gemeinschaftssinn und das Zusammengehörigkeitsgefühl einer Gruppe, wie ich schon oft feststellen konnte. Die Stimmung ist fast immer kameradschaftlich und es kommt zu vielen freundschaftlichen Gesprächen und Unterhaltungen. (Frank Egholm)
Der erfahrene Pädagoge und Spieledesigner Frank Egholm regt nicht nur durch die fantasievollen Beispiele zum Nacharbeiten an, sondern bietet mit einfachen Ratschlägen auch Ungeübten die Möglichkeit, aus dem wohl vielfältigsten Material der Natur, dem Holz, zauberhafte Figürchen, Spielsachen oder sogar Spiele selbst zu schnitzen. Für die Großen und die Kleinen können so aus einem Ast Wanderstöcke und Knöpfe, Schwerter, Flöten oder die verschiedenen Figuren eines Schachspiels entstehen. Wie viel schöner ist es, wenn damit dann der Satz ausgerufen wird: Schach matt!
Inhaltsverzeichnis: · Kinder und Schnitzen · Wann sind Kinder alt genug, um schnitzen zu können? · Spielzeug: Schwert und Säbel – Fang den Ring! (Wurfring) – Hexenmühle – Mühle – Fliegender Propeller – Sausewind – Kullerbär – Figuren und Tiere: Wichtel – Engel und Menschen – Maus – Bär – Vogel – Maria und Josef – Flöten · Praktische Sachen: Haken – Schmiermesser – Wanderstock – Knöpfe – u. v. a. m.

Sonntag, 11. Oktober 2009

Märchen spielen

Alrun Kerksiek, Klaus W. Vopel
Der Ziegenbock im Rübenfeld - Geschichten und kreative Bewegung für Kinder ab 3
iskopress Verlag, 132 S., Ppb., ISBN 978-3-89403-236-4, € 17,80
Wir haben für Sie 26 Märchen aus Europa, Nordamerika und Afrika nacherzählt, die sich besonders gut für die Arbeit in Kindergruppen eignen. Nach jeder Geschichte finden Sie die vollständige Anleitung für ein anregendes Spiel mit Kreativer Bewegung.
Inhaltsverzeichnis: Die kleine rote Henne - Der Ziegenbock im Rübenfeld - Die kleine Ente Beatrice - Suppe von einem Nagel kochen - Der Stein auf dem Weg - Himmlische Ruhe - Die drei Zicklein - Der Hahn und die Maus - Uwungulema - Das Haus im Wald - Der Tiger - Die Elfe und die Haselmaus - Schlange, Maus und Fuchs - Krokodile zählen - Die fünf kleinen Küken - Das Huhn Kunigunde - Die drei Wünsche - Wie der Elefant zu seinem Rüssel kam - Die drei Brüder - Reineke Fuchs und der Fischer - Mach du die Tür zu! - Die tanzenden Wölfe - Die kleine Lokomotive - Der kleine Bär und der Feiertag - Mützen zu verkaufen! - Der Astrologe und die vierzig Diebe

Dienstag, 6. Oktober 2009

An die Pinsel - Fertig? - Los! - im Oktober in Düsseldorf

AN DIE PINSEL. FERTIG? LOS!

Hast DU Freude an kunterbunten Farben?
Möchtest DU nach Herzenslust malen?

Dann komm mit deinen Eltern, Verwandten und Freunden zu
KRASS 2009

und mach mit beim größten Kinderatelier und gestalte dein eigenes farbenfrohes Bild.

Wir brauchen DICH und deine ungebändigte Fantasie! Letztes Jahr haben wir einen neuen Guinness-Rekord aufgestellt, dieses Jahr wird mit deiner Hilfe alles noch größer und farbiger! Sei dabei!

Wann:
Samstag, 24. Oktober 2009 von 11:00 bis 16:00 Uhr
Wo:
Düsseldorf, Rheinbahn Depot, Am Steinberg 35

Warum:
Wir schaffen mit ganz viel Spaß und Kreativität einen kultur- und generationsübergreifenden, gemeinsamen Erlebnisraum für Jung und Alt und fördern nachhaltig die wichtigsten Mitglieder unserer Gesellschaft – die Kinder!

Wie:
Eintritt und Teilnahme sind kostenlos. Sämtliche Utensilien werden gestellt.
JEDER ist herzlich willkommen!

Montag, 5. Oktober 2009

Spielend sprechen lernen mit dem Sprechdachs

Sprechdachs ist eine Sammlung abwechslungs-reicher Spielideen
zum spielerischen Einsatz von Sprache und Wortschatz
Alter ab 5 Jahren, 1-6 Spieler, Spieldauer ab 10 Minuten, Format: 315x225x70 mm, Grafik: Irene Wanitschke, Palmer-Lorenz Illustrationen, Inhalt: * 6 Wimmelbilder * 120 Bildkärtchen * 1 Anlauttabelle * 9 Präpositionskärtchen * 1 Würfel * 6 Spielfiguren, EAN: 4260071874030, Preis ca. 24,95 €
Mit Wimmelbildern, die lustige Geschichten erzählen und Bild- und Wortkärtchen entstehen immer wieder neue, unterschiedlich anspruchsvolle Spiele. Sie alle fördern den Umgang mit Lauten, Wörtern, Artikeln, Präpositionen und trainieren mit viel Spaß Wahrnehmung, Konzentration und Gedächtnis der Kinder. - * Trainiert spielerisch Wortschatz Gedächtnis und Wahrnehmung * Mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden * Spielbar mit und ohne Spielleiter * Berücksichtigt pädagogische und logopädische Erkenntnisse - Spielanleitung (pdf)

Der kleine Sprechdachs - ein Memo-Erzählspiel
ab 4 Jahren, Autor: Reiner Knizia, Grafik: Irene Wanitschke, 2-5 Spieler, Spieldauer: ca. 15min., 200x200x50 mm, EAN: 4260071875273, ca.14,95 €
Das neue Memo-Erzählspiel: Der kleine Sprechdachs macht sich auf die Reise, um Geschichten zu sammeln. Wer kann sich merken, wo sich seine Freunde versteckt haben bzw. wo die Dinge liegen und erinnert sich an viele aufregende Abenteuer? Wer die meisten Bildkärtchen gesammelt hat, weil er sich merken konnte, wer oder was sich neben den Geschichtentafeln versteckt hat, gewinnt das Spiel. * Fördert die Sprachentwicklung * trainiert Wahrnehmung und Konzentration sowie Gedächtnis und Erzählkunst * Schult spielerisch die Sprachbildung * Aufgenommen in die Empfehlungsliste Kinderspiel des Jahres 2007 - Spielanleitung (pdf)

Der reimende Sprechdachs
ab 5 Jahren, Autor: Robert Stoop, Thomas Camenzind, Grafik: Irene Wanitschke, Renate Mörtl, 2-6 Spieler, Spieldauer ab 10 min., Inhalt: 72 Bildkärtchen, 1 Spielfigur "Sprechdachs" mit Standfuß, 272x189x56,5mm, EAN: 4260071876577, ca 17,95 €
Die Spiele-sammlung mit fünf unter-schiedlichen Spielen für kleine Sprechdachse trainiert die Sprache, das Gedächtnis und die Kreativität. Dabei
dreht sich alles um Bildkärtchen, die paarweise zusammengehören, denn die darauf abgebildeten Dinge reimen sich.
Und Kinder lieben Reime! Bekannte Verse aufsagen macht Spaß – selber Reime erfinden und Wörter entdecken, die klanglich zueinander passen, noch mehr. Deshalb lädt „Der reimende Sprechdachs“ zum fröhlichen Spiel der Laute ein. Die Inspiration liefern 72 liebevoll gestaltete Bildkarten mit Motiven aus der Welt der kleinen Dichter. Spielen und sprechen: Die bunte Welt der Sprache zeigt beim „Reimenden Sprechdachs“, der auch zum Erzählen, Diskutieren, Rätseln und Sprüche Erfinden einlädt, ihre ganze Vielfalt. * Schafft Sprechanlässe und trainiert das Erkennen von Lauten * Fördet die Aussprache - Spielanleitung (pdf)